Author: Renate

Wintercáfe in der Bücherei Oberndorf

Dienstag, 14. Januar 2020, 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr Winterzeit – kurze Tage, Pullover, ungemütliches Wetter – Zeit um sich bei einer schönen Tasse Kaffee oder Tee und kleinen Leckereien zu treffen. Hier kann man miteinander ins Gespräch kommen  oder auch „verschnaufen“ und in Ruhe in einer Zeitschrift blättern. Und...

mehr lesen

Bücherei eröffnet im Familienzentrum Oberndorf

„Ich habe mir das Paradies immer als Bibliothek vorgestellt„. Mit diesem Zitat des Schriftstellers Jorge Louise Borge überschrieb Frau Dr. Sorbello Staub von der Fachstelle für kirchliche Büchereiarbeit ihre Eröffnungsgrußworte. In der Tat erinnern die frisch renovierten Räume mit den gemütlichen Plätzen zum Lesen an ein kleines Paradies. Bürgermeister Rainer...

mehr lesen

„Kinder die kochen, sind unwiderstehlich“

Im Rahme der Ferienspiele hat das Team der Bücherei Oberndorf zum „Spätzle-Kochen“ ins Dorfgemeinschaftshaus Burgjoss eingeladen. Kinder aus Lettgenbrunn, Oberndorf und Burgjoss freuten sich darauf, von Felicitas, Lucia und Steffi in die Kunst des Spätzlekochens eingeweiht zu werden. Aber erstmal ging es ans Händewaschen und danach wurden die Rezepte erklärt....

mehr lesen

Mädelsabend – von Anne Gesthuysen

Die 88-jährige Ruth und ihre Enkelin Sarah haben ein inniges Verhältnis – und beide stehen vor Beziehungskriesen, die sich nicht mehr einfach so unter den Teppich kehren lassen: Nach 65 Jahren steht die Ehe von Ruth und Walter vor dem Aus. Immer hat Ruth nachgegeben. Aber aus dem Seniorenheim Burg...

mehr lesen

Makarionissi oder Die Insel der Seligen von Vea Kaiser

Griechischer Familienroman mit viel Temperament – Empfohlen von kfd-Zeitschrift „Frau und Mutter“ Die Suche nach Glück erzählt Kaiser mit fliegenden Worten und einer genauen Charakterzeichnung von Protagonisten, die der Leser zu lieben lernt. Das gemixt mit griechischen Sagengeschichten – die perfekte Sommerlektür! Aus „Frau und Mutter“: Was Großmutter Maria sagt,...

mehr lesen

Libellenschwestern – von Lisa Wingate

Avery Stafford, Tochter eines Senators und selbst erfolgreiche Staatsanwältin lernt bei einem Nachmittag in einem Seniorenheim die neunzigjährige May kennen. Die Fremde erkennt ihr Libellenarmband, ein Familienerbstück, und sie besitzt ein Foto von ihrer Großmutter. Als Avery ihre Großmutter nach May fragt, scheint in der an Demenz erkrankten Frau eine Erinnerung...

mehr lesen