Bücherei eröffnet im Familienzentrum Oberndorf

„Ich habe mir das Paradies immer als Bibliothek vorgestellt„. Mit diesem Zitat des Schriftstellers Jorge Louise Borge überschrieb Frau Dr. Sorbello Staub von der Fachstelle für kirchliche Büchereiarbeit ihre Eröffnungsgrußworte. In der Tat erinnern die frisch renovierten Räume mit den gemütlichen Plätzen zum Lesen an ein kleines Paradies.

Bürgermeister Rainer Schreiber betonte in seiner Rede, dass mit dem Einzug der Bücherei ins Familienzentrum eine gute Lösung gefunden wurde und die Hausgemeinschaft mit Kindertagesstätte und „Gute Stuwe“ viele Möglichkeiten biete. Anschließend segnete Pfarrer Daniel Göller die Räume und Renate Bien lud die Gäste ein: „Lesen heißt träumen mit offenen Augen – Nehmt euch eine Auszeit und ein Buch in die Hand. Genießt das Angebot unserer Bücherei und die Begegnungen mit Anderen in diesen Räumen“.

Impressionen

Gäste im Gespräch
Schülerinnen aus Offenbach erkunden das Lanleben
Bericht der GNZ
Hobby- und Sachbücher
Die neuen Regale sind gefüllt
Steffi – Ausleihberatung
Eröffnungsrede des Bürgermeisters
Schulchor Jossatalschule
Besuch aus dem Mutterhaus Fulda
Erste Nutzer der Leseecke
Segnung de Familienentrums